Mountains with the sunset

Commitments – Verpflichtungen

Today I would like to talk with you about commitment because I just read about it and I also have problems with that. But it can help you to achieve more and to analyse, if you’re currently committed to the right and best things. I’ve found out that I’m not doing that right now. I’m committed to stuff that is wasting my time but not getting me anywhere in my life. But I’m in my comfort zone, getting a regular salary which costs me time. Is that money worth my time?

Time is really precious because not even one of the passing seconds we are getting back. And that’s what got me thinking because you are asking yourself if I ever used my time for useful stuff. You will never be able to be a kid or as young as right now again.

With every second passing by we are getting closer to the end of our life and could be over the next moment. But everyday life is disrupting these thoughts because you have always a lot to do at work or at home.

Time is precious that’s why we should invest it to only the most important things in life. But the people these days are stuck in a never ending wheel, me too. We always experienced how important it is to make money to be able to afford life. Nowadays the people are always spending more and more because they believe that they will get happier with this stuff and that they need to have the latest trends and technologies. And for that they need more money, so that work more and are getting unhappier and buying even more because of that.

And that’s how the wheel is spinning and spinning until we find ourselves on the deathbed and we realize that not the stuff or the consumerism are most important in life but the happiness you get through relationships, family and passion. And that you cannot buy any of that.

Because of this wheel we committed ourselves to work and consumerism. We considered that it’s more important than time with family and friends. Fathers are not experiencing how their children are growing up because they are too occupied making money the whole day. But money doesn’t get the childhood and the memories back, even when you are then retired and would have enough time now.

How much less money will people spend if they would be happy? Maybe a lot less.
Every time we are making a decision (and we are making a lot of decisions throughout the day) we are committing ourselves to something. For example when I’m going to buy a lunch I have to decide if I buy it at a local bakery or at a big international supermarket. I’m making a commitment to local shops and people or to big international supermarket chains. It’s makes a big difference what we are choosing because with our shopping we decide what they are producing and selling.

We are committed to work in a big international company which doesn’t satisfy us because we are just sitting there for 8 hours, no matter if there is work to do. Because of that we are committed to managers and owners who are getting richer because of our work and consumption of clothes and technologies. We are making the owners of big fashion labels richer through our shopping behaviors.

But we can change our commitments by choosing what is more important for us. Write down your values, the ones that are important to you and make your choices with them. But you should begin with small steps because if you are immediately changing your life it’s too much and you will not even accomplish one thing.

One of my values for example is sustainability and with that I’m choosing to buy strawberries from Austria (local market) instead of buying bananas from Ecuador. Once in a while I bought bananas but now I’m not doing that anymore. I can buy them when they are coming from Spain or I just don’t eat never again. Because I’m committed to go shopping environmental friendly because we (each person) can choose with their purchase which products the market is selling.

We have the choice to live our life the way we want. We just need to set priorities and commit to them because you decide.
As soon as you’re committed to something you will also find the time for it. And if the “Why” behind that commitment is important and big enough then you will find the motivation to do it.

Conclusion
Find your own values! Just write some down and ask yourself why you are choosing them to guide you. Do you have a big goal in mind? Or do you just want to make the world a better place?
And then you just take one decision at a time and try to commit to your values and live according to them.
Don’t do all at once because then you will be too overwhelmed and will not commit to even one.
___________________________________________________________________________________

Ja, das Wort Verpflichtungen hört sich jetzt etwas furchteinflößend an, aber es ist das richtige Wort und die richtige Übersetzung des englischen Wortes, welches sich nicht so bedrückend anhört.

Ich möchte euch heute das Thema Commitment näherbringen, da ich gerade davon gelesen habe und auch ich damit Probleme habe. Aber es kann euch helfen mehr zu erreichen und zu analysieren, ob ihr gerade wirklich die richtigen und für euch besten Verpflichtungen eingeht. Ich habe gemerkt, dass ich das gerade nicht mache. Ich gehe Verpflichtungen ein, die mir meine Zeit rauben, aber mich im Leben nicht weiterbringen. Aber ich bin in meiner Komfortzone, bekomme regelmäßig mein Gehalt ausgezahlt für etwas, das mich eigentlich nur Zeit kostet. Ist das Geld meine Zeit wert?

Zeit ist sehr kostbar, weil wir die vergangenen Minuten und Sekunden nie wieder zurückbekommen werden. Und das regt einem zum Denken an, denn man fragt sich, ob man die vergangene Zeit immer gut genutzt hat. Man wird nie wieder Kind sein oder Teenager oder so jung wie man gerade im Moment ist.

Dazu gibt es ein cooles Lied von einem österreichischen Duo, das die Botschaft hat, dass man so jung wie gerade nicht mehr zusammensitzen wird.
Das Lied:Seiler und Speer – Soits leben
Es ist österreichisch, ich hoffe trotzdem, dass ihr den Text versteht.

Mit jeder Sekunde, die verstreicht, sind wir dem Ende des Lebens näher und es kann schon im nächsten Moment zu Ende sein.
Aber der Alltag stört diese Gedanken, denn man hat immer viel zu tun in der Arbeit und in der Freizeit mit einer Familie.

Zeit ist ein wertvolles Gut, das wir bewusst in die wichtigen Dinge investieren sollten. Aber die Menschen heutzutage sitzen in einem Hamsterrad fest, auch ich. Wir haben immer wieder erlebt, dass es wichtig ist Geld zu verdienen um sich das Leben leisten zu können. Doch heutzutage geben die Menschen immer wieder viel zu viel aus, weil sie glauben, dass sie dadurch glücklicher werden und dass sie die neueste Mode und Technik haben müssen. Und dafür brauchen sie dann mehr Geld, also arbeiten sie mehr und sind dadurch noch unglücklicher und kaufen noch mehr. Und so dreht sich das Rad immer weiter bis man am Sterbebett erkennt, dass nicht die Dinge und der Konsum das Wichtigste im Leben ist, sondern dass Glück durch Beziehungen, Familie und Leidenschaft gewonnen wird. Und das alles kann man nicht kaufen und wird man nie kaufen können.

Durch dieses Hamsterrad haben wir uns zu der Arbeit und den Konsum verpflichtet, haben es als wichtiger eingeschätzt als Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Väter sehen ihre Kinder nicht aufwachsen, weil sie zu beschäftigt sind den ganzen Tag Geld zu verdienen. Doch Geld bringt die Kindheit und die Erinnerungen der Kinder nicht zurück, wenn man dann in Pension ist und genug Zeit hätte.

Wie viel weniger Geld würden Leute für Mode, Accessoires, Gadgets, Handys und Spiele ausgeben, wenn sie glücklich wären? Wahrscheinlich viel weniger.

Jedes Mal wenn wir eine Entscheidung treffen (und wir treffen viele im Laufe des Tages) dann verpflichten wir uns für etwas. Zum Beispiel, ob wir jetzt das Mittagessen bei einer lokalen Fleischerei/Bäckerei kaufen oder in einem Supermarkt von einem Riesenkonzern, macht einen Unterschied. Wir verpflichten uns damit die lokalen Betriebe zu unterstützen oder Riesenkonzerne aus dem Ausland.

Wir verpflichten uns Arbeit in einer großen Firma zu machen, dort 8 Stunden zu sitzen, egal ob man gerade Aufgaben hat oder nicht. Und damit verpflichten wir uns, dass Manager oder Investoren durch unsere Arbeit reicher werden. Und durch unseren Konsum machen wir die reichen Inhaber von Modelabels noch reicher.

Nur wir selbst können unsere Verpflichtungen ändern, indem wir das wählen, was uns wichtiger ist. Schreibe dir deine Werte auf, die dir wichtig ist und triff damit all deine Entscheidungen. Aber beginne mit kleinen Schritten, denn sofort das ganze Leben ändern, bringt gar nichts.
Einer meiner Werte ist zum Beispiel Umweltbewusstsein/Nachhaltigkeit und damit entscheide ich mich zum Beispiel beim Einkaufen für Erdbeeren aus Österreich und nicht für Bananen aus Ecuador.
Sicher habe auch ich immer wieder Bananen von weit entfernten Ländern gekauft, aber das mache ich ab jetzt nicht mehr. Dann muss ich eben einige Monate darauf verzichten, bis sie wieder in Spanien wachsen oder komplett verzichten. Denn ich habe mich dazu verpflichtet umweltbewusst einzukaufen, weil wir (auch jede einzelne Person) mit unserem Einkauf bestimmen, was der Markt verkauft und was nicht.

Wir haben die Wahl unser Leben so zu leben wie wir wollen. Wir müssen nur Prioritäten setzen und uns zu diesen verpflichten, denn du entscheidest.
Sobald du dich verpflichtest etwas zu tun, dann wirst du auch die Zeit dazu finden. Und wenn dann noch das “Warum” hinter dieser Verpflichtung wichtig und groß ist, dann wirst du auch die Motivation dazu finden.