Andromeda galaxy

Uncertainty – Ungewissheit

Who was never afraid in life? Nobody. Every human is afraid of something because that’s important for surviving. In the past it was the fear of dangerous animals which saved humanity.

Nowadays there are so much more fears which mostly aren’t necessary for surviving. We have those fears because of uncertainty.

Many people and myself included are afraid of failure that’s why we stay longer in situations which don’t make us happy, but are easy and comfortable. When we are changing to get happier then we’re afraid of failure. The reason is uncertainty because we don’t know what happens after this change and if we can achieve it. We don’t know what happens when we fail. Probably we will feel ashamed and at the very last we have to go back to our old job.

This uncertainty and the fear of failure is the reason why people are stuck in their jobs and lifes, in which they aren’t happy. Because they are afraid of what will happen after they give up the security of normal life.

I’m also afraid of that and I’m just trying to overcome this fear by quitting my job and now trying to get self-employed. And this uncertainty is still paralyzing me and is keeping me from doing an around-the-world-trip, for example.

Then we all just want to stay in our comfort zone and like to get comfy in it instead of discovering something new.

Which fears are blocking your goals? Write them down and find reasons behind them. At the end you will notice that behind every fear is the fear of uncertainty. It doesn’t matter what you’re afraid of.

 

“We must become more comfortable with probability and uncertainty.” – Nate Silver

 

At the end you only have the fear of uncertainty and that’s the only fear you have to overcome.

That’s sounds doable, to fight against one fear.

Nobody knows what will happen tomorrow and we would like to have the control over everything, and that’s why we have this fear.

We want to know and control what we are doing tomorrow and that’s why we stay in our conventional life with a regular job. Because a human lives through habits and so he knows what will happen after he goes up tomorrow.

Without habits a person will be overwhelmed quickly because he has to think about everything before doing it. For example, how to brush the teeth, how and with what you wash your hair or how to get to work.

Because of those habits we have some control over life. We learned how to brush our teeth and you bought your favorite hair shampoo to use it. We are also driving with our car to work or are taking the public transports, like we are doing it everyday.

 

But are we happy when we are doing the same things everyday? Isn’t there any dream or life goal you want to achieve but are too afraid of uncertainty?

Fight against your fear.

 

Just try it out for 10 minutes one day to do something out of your comfort zone or something that gets you nearer your goal.

You will see that it’s not that bad to do it for 10 minutes a day and someday you will extend this time slot.

 

_________________________________________________________________________

Wer hatte noch nie Angst im Leben? Niemand. Jeder Mensch hat Angst, denn das ist auch wichtig für das Überleben des Menschens. Früher war es die Angst vor gefährlichen Tieren, die die Menschheit rettete.

Heutzutage gibt es viel mehr Ängste, die meist auch nicht mehr zum Überleben dienen. Diese Ängste geschehen durch Ungewissheit.

Viele und auch ich haben Angst vorm Scheitern, deshalb bleiben wir oft länger in einer Situation (z.B. in einem Job), die uns unglücklich macht aber bequem und leicht ist. Wenn wir eine Veränderung machen, damit wir glücklicher werden können, dann haben wir Angst davor, dass es scheitern könnte. Denn der Grund dahinter ist die Ungewissheit. Wir wissen nicht was nach dieser Veränderung geschieht und ob wir es schaffen werden. Wir wissen nicht, was geschieht, wenn wir scheitern. Wir würden uns wahrscheinlich schämen und zu allerletzt müssen wir vielleicht wieder zurück zum alten Job.

Diese Ungewissheit und diese Angst des Scheiterns ist meist der Grund, wieso Menschen in einem Job und Leben festsitzen, in dem sie nicht glücklich sind. Weil sie Angst haben davor, was passiert wenn sie diese Sicherheit des normalen Lebens aufgegeben würden.

Auch ich habe Angst davor und ich versuche gerade diese Angst zu überwinden, indem ich meinen Job gekündigt habe und nun versuche mich selbständig zu machen. Und diese Ungewissheit lähmt mich noch immer und hält mich davon ab z.B. eine Weltreise zu machen.

Denn wir alle bleiben lieber gerne in unserer Komfortzone und machen es uns dort gemütlich, statt etwas Neues zu entdecken und auszuprobieren.

 

Welche Ängste stehen deinen Zielen im Weg? Schreibe sie auf und finde heraus was der Grund hinter dieser Angst ist. Am Ende wird dir dann auffallen, dass hinter jeder Angst steckt die Angst vor der Ungewissheit. Egal von was du Angst hast.

 

“We must become more comfortable with probability and uncertainty.” – Nate Silver

 

Am Ende hast du einfach nur Angst vor der Ungewissheit und dann musst du ja eigentlich nur noch eine Angst überwinden.

Das hört sich machbar an, gegen eine einzige Angst ankämpfen.

 

Was hinter dieser Angst steckt ist, dass keiner weiß, was morgen passiert und wir möchten gerne die Kontrolle über alles haben.

Wir möchten wissen und kontrollieren, was wir morgen machen werden und deshalb bleiben viele in diesem konventionellen Leben mit regelmäßigen Job. Weil der Mensch durch Gewohnheiten lebt und so weiß, was er morgen nach dem Aufstehen machen wird.

Ohne Gewohnheiten wäre der Mensch sehr schnell überfordert, weil er über jede einzelne Handlung nachdenken müsste z.B. wie man sich die Zähne putzt, wie und mit was man sich die Haare wäscht oder wie man in die Arbeit kommt.

Dadurch haben wir eine gewisse Kontrolle über das Leben. Wir haben gelernt wie man sich die Zähne putzt und man hat das Lieblingsshampoo gekauft, das man verwendet. Genauso fahren wir mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit, wie man es eben für gewöhnlich macht.

Doch wie glücklich sind wir, wenn wir jeden Tag dasselbe machen? Gibt es nicht irgendeinen Traum oder ein Lebensziel, das du erreichen willst, aber Angst vor der Ungewissheit hast?

Kämpfe gegen diese Angst an.

Versuche mal an einem Tag für 10 Minuten etwas zu tun, dass außerhalb deiner Komfortzone ist oder etwas das dich ein kleines Stück näher zu deinem Ziel bringt.

Du wirst merken, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn man nur 10 Minuten am Tag diese Übung macht und irgendwann verlängert sich dieser Zeitraum.