a butterfly

The first step into the future. Der erste Schritt in die Zukunft

Well, I decided to take a corporate job so that I can save money for my dreams: travel around the world. And I even have time to develop this blog and to get self-employed so that I then have time to travel.

That’s the best way I’ve found to get to the future I want. But now I see that I’m always thinking and writing too much about my future. I should think more about the present and make the present moment to my future. Because that’s the only thing we can change and how we can live the future.

The next months or years I hope I will get more happy but I’m not sure yet because I will see my family less and I will have to work more and last time I got sick from working too long. But I have to pay a price to get to the future I want and I definitely want to do that. Because I’m sick of doing nothing (watching TV) and then being unhappy because of that.

 

I’m now beginning to live my life for myself and not how other people think I should. A lot of people are living like that because the others are telling them to do so.

Have you ever thought about your life and if you are living the life like you want?

I will be soon in Frankfurt for 2 months. Do you have any recommandations for anything like food, entertainment, sightseeing,…?

____________________________________________________

Nun, ich habe mich entschieden doch einen normalen Job anzunehmen, mit dem ich Geld für meine Träume sparen kann: um die Welt zu reisen. Und zusätzlich habe ich Zeit diesen Blog weiterzuentwickeln und selbstständig zu werden, damit ich danach Zeit zum Reisen habe.

Das ist der beste Weg, den ich für meine Zukunft gefunden habe. Aber nun merke ich, dass ich immer zuviel über meine Zukunft nachdenke und schreibe. Obwohl ich mehr über die Gegenwart und das Jetzt nachdenken sollte. Denn das ist auch der einzige Moment den wir erleben werden: das Hier und Jetzt, denn das ist der einzige Zeitpunkt, wo wir die Zukunft erleben werden.

Ich hoffe, dass ich in den nächsten Monaten und Jahren wieder glücklicher werde, aber ich bin zurzeit noch nicht sicher, weil ich meine Familie weniger sehen werde und ich mehr arbeiten werde. Letztes Mal bin ich vom lange Arbeiten krank geworden, weil ich mich in der Freizeit gestresst habe. Aber ich muss einen Preis dafür bezahlen, um meine Träume in der Zukunft verwirklichen zu können und dafür würde ich alles geben. Denn ich bin es leid, immer nichts zu tun (fernsehen) und dann unglücklich deswegen zu sein.

 

Ich werde jetzt beginnen mein Leben für mich zu leben und nicht für andere. Viele Leute leben für andere, weil die anderen ihnen sagen, wie sie ihr Leben zu leben haben.

Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, ob ihr das Leben lebt, das ihr leben wollt?

Ich werde dann bald für 2 Monate in Frankfurt sein. Habt ihr irgendwelche Tipps bezüglich alles möglichem: Essen, Weihnachtsmarkt, Freizeit, Sehenswürdigkeiten?