Hamburg

Stop Complaining About The Things You Cannot Change – Hör Auf Dich Über Dinge zu Beschweren, Die Du Nicht Ändern Kannst

Just recently I caught myself at complaining about the weather. I’m on vacation right now and I wanted to have a nice weather to go sightseeing. But instead it was raining, cold and windy.

We all like to complain about the weather especially the Austrians (I am Austrian) like to complain, because then they have something to talk about.

But complaining itself isn’t useful at all, because it’s not making the situation better or go away. And unfortunately nobody invented a weather machine yet.

You just have to put up with things you cannot change and make the best out of it. Because what is complaining doing with us? It’s definitely not making us happier.

We just have to put up with that situation and make the best out of it.

And that’s what I did too. I just changed my plans for this day a little bit. I bought a underground ticket then I didn’t have to walk anymore and I searched for other stuff I can do in the city. That’s how I found an event in the planetarium, where I watched a 3D movie about the universe and it was great. Firstly I got to see the city park and the planetarium (which I wouldn’t have seen usually) and secondly I had a great afternoon for only a few bucks and I even learnt something.

After that I found a little comfortable Café where I bought a cup of mint tea and read. That’s why this day was one of the nicest days of my vacation.

I didn’t let myself get influenced by the weather because I changed my attitude. I knew that I can’t change the weather but I can change my feelings, my thoughts and my actions for it.

Think positive, then every situation has a meaning. Even if you don’t know yet where these experiences or situations are leading to but they have a meaning.

When it’s raining there will be sun some day again and then you’re more happy about it. That’s what rain is for and then you can look forward to sun again and the nature will also be more beautiful.

The less you let yourself influence from outer circumstances, the more control you have over your life and your feelings. Every situation has something positive and you decide how you think about life.

For example there is something good about the bad weather, you have an excuse to drink hot chocolate at your couch at home.

Focus on the positive things in your life and don’t let yourself influence by negative circumstances.

 

“For every minute you are angry, you lose 60 seconds of happiness”

– Ralph Waldo Emerson

 

You decide how you want to spend your life or your next minute.

Don’t make yourself unhappy by letting you get influenced by not changeable circumstances.

See the positive in every situation!

 

Because soon the sun will rise again!

 

 

_____________________________________________________________________________

Erst kürzlich habe ich mich wieder dabei erwischt, wie ich mich über das Wetter beschwert habe. Da ich gerade einige Tage im Urlaub bin, wollte ich natürlich auch schönes Wetter haben zum Sightseeing. Aber stattdessen hat es geregnet, es war kalt und windig.

Wir beschweren uns sehr gerne über das Wetter, vor allem lieben es aber auch die Österreicher (ich bin Österreicherin) sich zu beschweren, denn dann haben sie etwas zu reden.

Doch das Beschweren hat überhaupt keinen Nutzen, denn es macht die Situation nicht besser oder lässt sie verschwinden. Eine Wettermaschine hat leider noch keiner erfunden.

Man muss sich einfach mit den Dingen, die man nicht ändern kann, abfinden und das Beste daraus machen. Denn was macht das Beschweren mit uns selbst? Es macht uns definitiv nicht glücklicher.

Wir müssen uns einfach mit der nicht veränderbaren Situation abfinden und das Beste daraus machen.

So wie ich das auch gemacht. Ich habe einfach meine Pläne etwas geändert. Ich habe mir ein U-Bahn-Ticket gekauft, dann musste ich nicht zu Fuß gehen und habe recherchiert, was es in der Stadt noch alles zu sehen gibt. Dadurch habe ich eine Veranstaltung im Planetarium gefunden, einen 3D-Film über das Universum und es war toll. Erstens, habe ich den Stadtpark und das Planetarium gesehen (was ich mir sonst nicht angesehen hätte) und zweitens, habe ich für wenige Euro einen schönen Nachmittag verbracht, wobei ich auch noch etwas gelernt habe.

Noch dazu habe ich ein gemütliches Café gefunden, mir dort einen Minztee gekauft und gelesen. Dadurch wurde der verregnete Tag einer der schönsten in meinem Urlaub.

Ich habe mich durch das Wetter nicht beeinflussen lassen, weil ich meine Einstellung dazu geändert habe. Ich wusste, dass ich das Wetter nicht ändern kann, aber ich kann meine Gefühle, meine Gedanken und meine Handlungen dazu beeinflussen.

Denke positiv, denn jede Situation hat seinen Grund, dass sie geschieht. Obwohl du noch nicht weißt, wohin diese Erfahrungen oder Situationen führen, haben sie einen Grund.

Wenn es regnet, geht auch irgendwann wieder die Sonne auf und dann freust du dich umso mehr darüber. Dafür ist der Regen da, dass wir uns wieder auf die Sonne freuen und die schöne Natur weiterblühen kann.

Umso weniger du dich von äußeren Umständen beeinflussen lässt, desto mehr Kontrolle hast du über dein Leben und deine Gefühle dazu. Jede Situation hat auch etwas Positives und du entscheidest, wie du über dein Leben denkst.

 

Zum Beispiel hat schlechtes Wetter auch etwas Gutes, denn du hast eine gute Ausrede um eine Tasse Heißen Schokolade auf der Couch zuhause zu trinken.

Fokussiere dich auf die positiven Dinge in deinem Leben und lasse dich nicht von den negativen Umständen beeinflussen.

 

“In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden”

– William Somerset Maugham

 

Du selbst entscheidest, wie du dein Leben bzw. die nächste Minute verbringst.

Mach dich nicht unglücklich, indem du dich von den äußeren, nicht veränderbaren Umstände beeinflussen lässt.

Sehe das Positive in jeder Situation!

 

Denn bald geht die Sonne wieder auf!